3D-Druck im Werkzeug- und Maschinenbau

Neben der Konstruktion von Werkzeugen und Maschinen, erstelle ich Ihre Teile auch gerne als 3D Druck.

Sofern im Vorfeld einer Konstruktion bekannt ist, dass 3D gedruckte Bauteile eingesetzt werden können oder sollen, wird im Rahmen der Konstruktion auf die einfache Druckbarkeit der Bauteile geachtet.

Folgende Drucke kann ich Ihnen anbieten:

  • Ihre Bauteile als Anschauungsmodelle
  • Teile für den Einsatz in Werkzeugen und/oder Maschinen
  • Lehren zur Prüfung von Prototypen und Serienteilen (unter Berücksichtigung der entsprechenden Fertigungstoleranzen)

Welche Materialien werden verwendet?

Folgende Materialien verwende ich primär:

  • PETG (Polyethylenterephthalat, das G steht für mit Glykol modifiziert)
    • sehr einfach zu drucken
    • kann problemlos mechanisch nachgearbeitet werden
    • mechanisch besser belastbar als PLA, daher auch gut für mechanische Anwendungen geeignet.
    • Die hohe Witterungsbeständigkeit erlaubt die Verwendung im Freien.
    • günstig
  • PLA (Polylactide)
    • sehr einfach zu drucken
    • kann problemlos mechanisch nachgearbeitet werden, bzw. im Anschluss lackiert oder bemalt werden.
    • mechanisch nicht sonderlich belastbar, daher am ehesten für Anschaungsmodelle und einfache Prüflehren geeignet
    • günstig
  • TPU (Thermoplastisches Polyurethan)
    • Flexibles Material, gummiähnlich.
    • Es sind verschiedenste Härtegrade erhältlich
    • Geeignet für die Herstellung von Dichtungen, Schuhsohlen, Matten, Rollen, …
    • etwas teurer als PLA und PETG
  • Weitere Materialien auf Anfrage

Welche Drucker werden eingesetzt?

Bei mir kommen Drucker des Typs Prusa i3 MK3S zum Einsatz.
verfügbarer Bauraum: 250*210*210mm

Selbstverständlich drucke ich auch Modelle und Bauteile, die ich nicht selbst konstruiert habe. Kontaktieren Sie mich einfach, gerne unterbreite ich Ihnen ein Angebot für Ihr Druckprojekt.